Pflanzengerippe

Makros im Winter

Schnee ist uns aktuell leider nicht vergönnt, auch die Sonne lässt sich seit Wochen nur in homöopathischen Dosen mal blicken, und deswegen ist draußen alles braun und grau. Zugegeben, auch mir fällt es schwer, bei solchem Wetter mit der Kamera rauszugehen. Sind die Motive nicht gefällig, will sich oft wirklich gar keine Kreativität einstellen. Heute stimmte aber doch mal alles: Ich hatte mir zum Ziel gesetzt, aus unserem aktuell schlafenden Garten möglichst viele Motive herauszukitzeln, und weil ich darauf auch wirklich große Lust hatte, hat das wunderbar geklappt.

Welke Pflanzen
Wer die Augen offenhält, sieht in all der schlafenden Natur viel Interessantes.
Pflanzengerippe
Hier habe ich mittels Fokus-Stacking die Details der Blattgerippe herausgearbeitet.

Mit Stativ und Stacking zum Ziel

Das obige Bild entstand mal wieder mittels Fokus-Stacking. Gerade jetzt, wo die toten Pflanzen so »zerknittert« aussehen, möchte ich doch möglichst viele Details aufs Foto bekommen. In der Nachbearbeitung ist das immer ein großer zeitlicher Aufwand, aber das Resultat ist es wert.

Wichtig ist auch ein Stativ, egal ob nun mit Stacking gearbeitet wird oder nicht. Erstens lässt sich die Kamera damit präziser aufs Motiv ausrichten und zweitens sind ohne Sonnenlicht die Belichtungszeiten viel zu lang, um verwackelungsfrei fotografieren zu können.

Blattgerippe
Links noch herbstlich, rechts bereits ein Gerippe. Auch hier habe ich die Einzelbilder gestackt.
Hier blüht es!
Hier blüht tatsächlich mal was: Der Duftschneeball fühlt sich im Winter sichtlich wohl.
Golfball
Wie ein Golfball oder eine Radaranlage wirkt die früher mal schöne Blüte.

Mit Kreativität zum Ziel

Als ich mit Makros anfing, freute ich mich, einfach mal eine Blüte groß abzubilden, oder auch mal eine Biene perfekt fokussiert aufs Bild zu bekommen. Inzwischen habe ich wahrscheinlich jede Blüte und jedes hier auffindbare Insekt fotografiert. Alles war schon mal da, drum versuche ich, etwas kreativer vorzugehen: Was sehe ich im Motiv? Erinnert es mich an etwas? Was kann ich für die weitere Bildgestaltung nutzen? Lässt sich vielleicht eine unkonventionelle Perspektive finden?

Klappt natürlich nicht immer, aber ich lerne dazu und einige meiner heutigen Fotos habe ich tatsächlich aufgenommen, weil mich die Motive an etwas erinnerten:

Sandwurm
Erinnert mich ein wenig an die Sandwürmer aus »Dune«. 😅
Game of Thrones
Und hier musste ich direkt an den »Eisernen Thron« aus der Serie »Game of Thrones« denken.
Moos
Na was könnte das wohl sein? Auflösung: Moos, das zwischen den Steinen auf unserem Autostellplatz wächst.
Welke Gartenblumen
Dünne Gestalten verneigen sich oder handelt es sich um Straßenlaternen für Insekten?
Tipi
Ein Insekten-Tipi. Leider war niemand zu Hause.

2 Kommentare zu “Makros im Winter

  1. Hallo Thomas,
    wunderbare Makros hast Du im Garten gefunden und perfekt fotografiert. Auch der Sandwurm ist super gelungen 🙂
    Viele Grüße und hoffentlich bald wieder sonniges Fotografierwetter,
    Rolf

    • PhanThomas

      Hallo Rolf,

      besten Dank! Ich hoffe auch auf baldig besseres Fotowetter. 😊

      Viele Grüße
      Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.